Skip to main content

Die Möglichkeiten sowie die Vor- und Nachteile von Livestreaming-Software-Optionen haben wir bereits hier in einem Beitrag erklärt. Darin kommen unter anderem die Social-Media-Plattformen vor. Hier sehen wir uns das Livestream Studio Vimeo im direkten Vergleich zu Contentflow einmal genauer an. Dieser Artikel gibt zudem Empfehlungen, welche Option sich für Dein Unternehmen möglicherweise besser eignet.

 

Die richtige Videostreaming-Plattform auszuwählen, ist manchmal gar nicht so einfach. Letztendlich hängt die Entscheidung maßgeblich davon ab, welche Livestreaming-Vorhaben geplant sind. Möchte man zum Beispiel aus einer Quelle auf ein einziges Ziel streamen, ist oftmals eines der Social-Media-Angebote ausreichend. Sollen allerdings komplexere Streams wie One-to-Many-Streamings ausgeführt werden, setzt man bestenfalls auf eine eigens dafür programmierte Software wie Contentflow. Obwohl Vimeo als Videoplattform sehr viele Möglichkeiten anbietet, lohnt es sich, die Funktionen einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn vor allem in puncto Sicherheit und DSGVO-Anforderungen bietet die Contentflow Software Vorteile, weil sich die verwendeten Server in der EU befinden.

Wie treffe ich die richtige Entscheidung?

Überlege Dir zuerst, welche Anforderungen Du hast und was Du zukünftig umsetzen möchtest. Tatsächlich ist es so, dass viele Anbieter sich selbst als Videoplattform bezeichnen, aber jedes einzelne Angebot dann doch sehr unterschiedliche Möglichkeiten für die verschiedenen Zielgruppen bereithält.

In den letzten Jahren hat sich beispielsweise Instagram bei Influencerinnen und Influencern und Beauty- sowie Lifestyle-Bloggern durchgesetzt. Sie erreichen mit ihren Accounts ein riesiges Publikum und können so ihre Ideen und damit sich selbst als Person monetarisieren. Und auch Plattformen wie TikTok oder Linkedin sind immer wichtiger geworden und bieten auch Livestreaming als Feature an.

Für Videos – auch live – sind sicherlich Vimeo und YouTube die bekanntesten Plattformen. Mit den Jahren kamen hier viele Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten hinzu – auch fürs Livestreaming. Die Vermarktungsoptionen und Formate sind heute also so zahlreich wie die Plattformen selbst. Lead-Gewinnung, Produktvorstellungen, Verkauf, Imagepflege, Informationsvermittlung: Längst ist Livestreaming ein wichtiger Teil einer erfolgreichen Marketingstrategie.

Livestream Studio Vimeo & Contentflow im direkten Vergleich

Contentflow & Vimeo im Vergleich.

In dieser Tabelle kannst Du Dich auf einen Blick über viele Möglichkeiten und Funktionen in einer Gegenüberstellung informieren.

(Die Tabelle erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sowohl Vimeo als auch Contentflow werden ständig weiterentwickelt. Stand: Dezember 2021)

Vimeo

Contentflow

Livestreaming
VOD-Management
Ultraschnelles Rendering
Multistreaming √ (mit Simulcast, max. 10 Social-Media-Ziele) √ (unbegrenzt viele Ziele)
Abomodell Premium/Enterprise Starter/Standard/Enterprise
Quellen Mobile/Desktop/API/(multiple) Unlimitiert
Ziele RTMP/Apps/Social Media RTMP/Apps/Social Media/ Audio (Unlimitiert)
Performance Hohe Qualität Hohe Qualität
Sicherheit SSO (Enterprise) Passwort-Schutz
Domain-Whitelisting
DSGVO-konform
Support √ (Enterprise) √ (Standard/Enterprise)
Interaktionstools Q&A/ Umfragen, Kommentare Moderierter Chat, Kommentare
Grafik-Overlay
Medienverwaltung/-management
Analysen/Statistiken
Backup-Streamquelle √ (Enterprise)
Live-Clipping
Flowchart
Automatische Untertitel
Anpassbare Latenz
Preise Zu den Preisen Zu den Preisen
Am besten geeignet für kleine Unternehmen, Einzelpersonen Unternehmen, Medien-Services, Institutionen

Hier gibt es alle Funktionen vom Livestream Studio Vimeo zum Nachlesen

Welche Funktionen Contentflow anbietet – hier nachlesen

Contentflow vs. Vimeo Pro: Und hier gibt es einen weiteren hilfreichen Vergleich zwischen beiden Anbietern.

Weitere hilfreiche Infos

1. Hilfebereich und FAQs für beste Usability

Wer sich schon mal mit Livestreaming vertraut gemacht hat, weiß, dass eine intuitive Bedienung und eine zuverlässige Bereitstellung des Services die absolut wichtigsten Punkte sind. Die Technik muss einfach einwandfrei laufen. Ebenso nützlich sind der Support, Hilfebereiche oder eingerichtete FAQs. Hier können Nutzerinnen und Nutzer mal eben schnell Fragen nachrecherchieren. Vimeos Hilfebereich ist gut ausgebaut. Auch Contentflow hat einen übersichtlichen FAQ-Bereich eingerichtet. Persönlicher Support per Email und Telefon gehört ebenso dazu, wenn Du einen Standard-Account hast.

2. Welche Performance brauche ich?

Welche Bandbreite braucht man eigentlich für Video-Livestreaming im Upload? Wie verhält es sich mit Auflösungen, Datenraten und Datenvolumen? Wie muss das eigene Gerät am besten eingestellt sein? Wir haben die wichtigsten technischen Informationen in einem Beitrag zusammengestellt. Das sind Empfehlungen, die aus den Erfahrungen des Teams von Contentflow entstanden sind.

3. Das sind die Abomodelle

Um die Streaming-Features auf Vimeo nutzen zu können, braucht man einen Premium- oder Enterprise-Account. Den Link findest Du in der Tabelle. Contentflow bietet Dir drei verschiedene Preismodelle an: Starter, Standard und Enterprise. Auch dieser Link befindet sich in der Tabelle. Preislich gesehen ist Contentflow auf den ersten Blick zwar kostspieliger, aber hier hast Du schon mit dem Standard-Paket die Möglichkeit, von zwei parallelen Streamquellen auf fünf Streaming-Ziele parallel zu streamen. Das ist einer der großen Vorteile. Auch viele weitere Funktionen, die es bei Vimeo ab dem Enterprise-Tarif gibt, gibt es bei Contentflow bereits in den kleineren Paketen.

4. Für wen eignet sich was am besten?

Schaut man sich Vimeo und Contentflow im Vergleich an, wird klar, dass beides professionelle Möglichkeiten sind, um Livestreams durchzuführen. Aber wie so oft liegt die richtige Entscheidung im nicht ganz so kleinen Detail und Deinen Anforderungen. Wer sich erstmal ausprobieren möchte, wer als Gründer Livestreaming nutzen möchte oder wer erst am Anfang seiner Livestreaming-Karriere steht, ist sicherlich gut mit Vimeo bedient. Hier muss man allerdings beachten, dass im Unternehmen möglicherweise Fragen des Datenschutzes auftreten könnten. Das gilt es vorab zu klären.

Für größere und mittelgroße Unternehmen, Institutionen, Verbände, Produktionsfirmen oder Medien-Services ist es empfehlenswert, auf Sicherheit und DSGVO-Konformität sowie maximale Flexibilität und Kontrolle zu setzen. Hier bietet Contentflow ein professionelles Allround-Paket an. Die Nutzung macht vor allem dann Sinn, wenn Livestreaming langfristig eingesetzt werden soll.

 

Du hast Fragen zu den Funktionen? Kontaktiere uns hier und vereinbare eine kostenfreie Demo.