Auch wenn der Preis „AW Architekt des Jahres“ der Zeitschrift „Architektur und Wohnen“ aus dem Jahreszeiten Verlag bereits zum neunten Mal vergeben wurde – dieses Jahr war es eine besondere Preisverleihung. Denn da vor Ort in Berlin nur wenige Gäste teilnehmen konnten gab es zum ersten Mal einen Livestream. Und der dürfte insbesondere in den skandinavischen Ländern viele Zuschauer gefunden haben. 

Denn der Preis ging in diesem Jahr an das norwegische Architektur-Büro Snøhetta. Den Preis bekam das Büro „für seinen Ansatz, Architektur interdisziplinär zu denken, sie als besonderen Ort der Begegnung zu gestalten, sie als Teil der umgebenden Landschaft zu begreifen – und Bauten selbst als Landschaft zu interpretieren“, sot Jörn Kengelbach, Chefredakteur von „Architektur & Wohnen“.

Es freut uns sehr, dass wir das Livesignal mit unserem Produktionsteam vor Ort produzieren und über unseren Player und unsere Livestreaming-Software in die Welt bringen konnten.

Auch die Eröffnung der Ausstellung „SNØHETTA – ARCTIC NORDIC ALPINE“ im Aedes Architecture Forum in Berlin konnten wir streamen und so einem großen Publikum zugänglich machen.

Architekten des Jahres Livestream

Die Preisverleihung „Architekt des Jahres“

Über den Preis

Mit der Auszeichnung „AW Architekt des Jahres“ ehrt die Redaktion von „Architektur & Wohnen“, oder kurz „AW“,  Architekten, die durch individuelle Konzepte und kreative Gestaltungsideen neue Impulse für Architektur und Stadt geben. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem MVRDV, UNStudio, BIG und Dorte Mandrup. In diesem Jahr ging der Preis an das norwegische Büro Snøhetta.

Über die Zeitschrift „AW“

Die „AW“ berichtet über aktuelle Trends und Tendenzen aus den Bereichen Architektur, Wohnen, Interior- und Produktdesign sowie der Gartengestaltung. Dabei steht das Hintergrundwissen rund um internationale Architekturprojekte im Mittelpunkt der Berichterstattung.

Architekt des Jahres Livestream