Planen Sie jetzt Ihre Digitalaktivitäten für das Jahr 2021 und setzen Sie auf professionelles Livestreaming mit Contentflow und der Förderung „Digital Jetzt“ vom Bundeswirtschaftsministerium. Wir zeigen Ihnen, wie das Förderprogramm aussieht, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen und wie Sie die Förderung beantragen. 

Foto: Leon Seibert/ Unsplash

Das Förderprogramm wurde vom Wirtschaftsministerium ins Leben gerufen, um den Mittelstand in Deutschland beim Thema Digitalisierung zu unterstützen. Um die Digitalisierung voranzutreiben, gibt es mit dem Programm die Möglichkeit, Investitionen in digitale Technik und die Qualifizierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in digitalen Kompetenzen fördern zu lassen.

Förderung von digitaler Technologie

Gefördert werden Investitionen in digitale Technologien und damit verbundene Prozesse und Implementierungen. Solch eine Technologie ist auch Livestreaming. Insgesamt können Unternehmen eine Förderung von max. 50.000,- EUR aus diesem Förderprogramm bekommen.

Ihr Weg zur Förderung mit „Digital Jetzt“

Zunächst einmal ist es wichtig, dass Sie zu den Unternehmen gehören, die Antragsberechtigt sind. Anträge stellen können Unternehmen, die zur gewerblichen Wirtschaft gehören, außerdem Handwerksbetriebe und Freie Berufe. Wichtig ist, dass das Unternehmen zwischen 3 und 499 Mitarbeiter hat.

Wenn Sie beispielsweise planen, mittels Livestreaming neue Geschäftsfelder zu erschließen oder Livestreaming zu nutzen, um interne Prozesse zu digitalisieren, dann entwickeln wir im ersten Schritt gemeinsam mit Ihnen eine Projektidee.

Im zweiten Schritt stellen Sie den Antrag für die Fördermittel. Der Antrag wird über ein Onlineportal gestellt und umfasst einen Digitalisierungsplan. In diesem wird das geplante Investitionsvorhaben vorgestellt und beschrieben. Der Digitalisierungsplan sollte sich gliedern in den Status quo, der beschreibt, wie das Unternehmen beim Thema Digitalisierung aufgestellt ist. Dann sollte das Ziel, welches erreicht werden soll, beschrieben werden.

Zudem sollte im Digitalisierungsplan deutlich werden, welche langfristigen technischen und wirtschaftlichen Effekte sich das Unternehmen von dem Projekt verspricht. Und als letzter Punkt folgen noch die Auswirkungen der Investitionen auf die Wettbewerbsfähigkeit und den Digitalisierungsgrad des Unternehmens.

Nach der Bewilligung des Antrags starten wir mit der Umsetzung des Projektes. Es ist wichtig, dass mit der Umsetzung vor der Antragsstellung noch nicht begonnen wurde. Während das Projekt läuft, sollte eine Dokumentation des Projektes erstellt werden. Diese wird dann mit den Rechnungen online eingereicht. Nach der Prüfung zahlt das Bundeswirtschaftsministerium die Förderung aus. 

Alle weiteren Fragen beantworten wir in unseren ausführlichen FAQ’s auf dieser Seite.

Bereiten Sie Ihr Projekt jetzt vor

Wir untersützen Sie gerne dabei, Livestreaming im Rahmen eines Digital-Jetzt-Projektes umzusetzen. Schreiben Sie uns hier: