Bei der „Google Cloud Pitch & Meet Series Berlin“ durften wir Insights zu unserer technischen Entwicklung und Skalierung auf Google Cloud Produkten gegeben. Die Veranstaltungsreihe wird in verschiedenen Städten organisiert. Bei dem Event pitchten mehrere Startups vor einer Jury.

Unser Senior Developer Martin stellte den Weg der Contentflow-Software vom ersten Prototypen bis zum skalierbaren Software-Produkt mit Hilfe der Google Cloud Produkte da. Ebenfalls präsentierte Omio (vormals go euro), wie sie ihre Software- Infrastruktur aufgestellt haben.

Anschließend pitchten die vier ausgewählten Startups und stellten sich den Fragen der Jury. Unser CTO David war auch Mitglied dieser vierköpfigen Jury. Zu gewinnen gab es für den erstplatzierten 100.000 Euro für Google-Cloud-Proukte, für den zweiten Platz 20.000 und den dritten 3.000. Die Preise wurden in folgender Reihenfolge vergeben:

:medaille_erster_platz: mediaire
:medaille_zweiter_platz: onetool
:medaille_dritter_platz: Cyanite.ai
:sportmedaille: matched.io

Mit dem Event wollen die Organisatoren den Geist des Unternehmertums fördern und eine Plattform bieten. Durch die Teilnahme an der Veranstaltungsreihe können Startups ihr Wissen rund um die von Google angebotene Infrastruktur und insbesondere Google Cloud Computing Technologies erweitern.

Über das Disrupt Netzwerk

„The Disrupt Network“ organisiert regelmäßig Veranstaltungen und Meetups in verschiedenen Städten (Berlin, Frankfurt, München, Köln, Hamburg, Wien, Zürich) und lädt spannende Referenten, Start-ups und Unternehmen zu seinen Meetups ein.

Google Cloud Pitch. Foto: Lewin Keller.

Gregor Landwehr

Gregor Landwehr

Co-Founder & COO von Contentflow